DS Rüdesheim
DS Rüdesheim

Vorbild

Dieser Dampfer wurde 1926 als erster Neubau nach dem ersten Weltkrieg von der Düsseldorfer Gesellschaft der KD unter dem Namen Rheinland in Betrieb genommen. Am 12. März 1945 bei Kaiserswerth beschossen und versenkt überlebte es wie so viele andere Dampfer den Krieg nicht. 1947 wurde das Schiff gehoben und bei der Kölner Werft Berninghaus umgebaut. 1965 erhielt das Schiff den neuen Namen Rüdesheim und 1977 wurde es zusammen mit den beiden anderen verbleibenden Dampfern einem Nostalgieanstrich unterzogen, in dem sich auch das Modell zeigen wird.
Nach der Saison 1981 wurde der Dampfer stillgelegt und lag seitdem bis 1990 als Restaurantschiff am Kölner Ufer. 1993 wurde das Schiff in die Niederlande verkauft und umgebaut. Noch heute fährt das Schiff unter Dampf Sonderfahrten im Raum Rotterdam unter dem Namen De Majesteit

Modell

Das Modell befindet sich noch im Bau.