RMS Titanic
RMS Titanic

Bau

Der Rumpf der Titanic wurde mit schmalen Holzstreifen beplankt. Die ersten werden gerade angeschlagen

Einige Zeit später ist der Rumpf fertig beplankt und bereit zur Lackierung

Das Heck vor der Lackierung.

Die Strippen von den Schornsteinen zum Deck werden verklebt. Dabei müssen sie von den Klammern unter Zug gehalten werden.

Auf See

Die Titanic ist mal wieder am Sinken...

Es wird Abend und die Stimmung ist gut - noch.

Die Frontpartie mit der Kommandobrücke.

Titanic in voller Fahrt

Eisberg voraus!

Nach Umbauten fährt die Titanic jetzt mit Lithium-Polymer-Akkus. Der schwere Bleiakku wurde durch massives Blei ersetzt. Der Schwerpunkt liegt dadurch tiefer und die Stabilität wird verbessert.

RMS Titanic sinkt auf dem "großen Teich". Zufällig befindet sich die "African Queen" in der Nähe und startet Rettungsmaßnahmen.

Technik

Die Titanic wurde im Original von 3 Schrauben angetrieben. Die äußeren großen Schrauben liefen per Dampfantrieb (bei mir natürlich E-Antrieb), die mittlere Schraube wurde mit einer Dampfturbine angetrieben (bei mir ohne Funktion). Da das Ruder sehr klein ist, steuert meine Titanic größtenteils über verschieden schnelle Motoren.

Der Antriebsakku ist mit über 2kg der schwerste Teil des Schiffes. Er ruht auf einem Schlitten, der über Funk nach vorne bewegt werden kann. Dadurch entsteht der Eindruck, die Titanic sinkt.

Die Abdeckung ist vollgestopft mit Lichtern und Schläuchen für den Rauch.

Das ganze Schiff nochmal einsehbar.