Vorbild
Vorbild

Typ Raketa

Raketa-Tragflügelboote wurden in mehreren Ausführungen gebaut. Das hier ist wahrscheinlich der Prototyp.

Dies ist eines der späteren Modelle, die man wesentlich häufiger antrifft.

Insgesamt wurden etwa 400 Tragflügelboote dieses Typs gebaut. Viele sind bereits außer Dienst. Dieses hier wurde 1995 am Fluss "Vah" in der Slowakei fotografiert.

Natürlich sind auch Totalverluste nicht ausgeblieben

Dies ist der Schnitt durch das ältere Modell

Noch sind vereinzelt Raketas anzutreffen. Dieses hier operiert noch heute in Moskau

Hier passiert diese Raketa unser Ausflugsschiff.

Auch dieses Schiff ist 2010 noch in Betrieb. Sehr gut sieht man hier, wie weit es sich aus dem Wasser hebt.

Rheinpfeil bei KD

Seit dem 24. Mai 1972 fliegt der "Rheinpfeil" im Liniendienst der Köln-Düsseldorfer Schifffahrtsgesellschaft (KD).

Rheinpfeil wurde anfangs dreimal täglich zwischen Köln und Koblenz eingesetzt. Zwischendurch auch bis Düsseldorf. Die letzten Dienstjahre absolvierte er täglich (bis auf Montag) die Strecke Köln - Mainz - Köln (400 km).

Hier passiert Rheinpfeil den Drachenfels stromaufwärts.

...immernoch...

Im Inneren war kein Komfort angesagt. Das Schiff glich eher einem Reisebus aus den sechziger Jahren.

Das Ruderhaus ist vollgestopft mit Instrumenten.

Rheinpfeil in Königswinter.

Rheinpfeil bei Bonn.

Rheinpfeil 1991 bei Kobenz. Video: W. Floitgraf.

Fahrt mit Rheinpfeil 1988 von Koblenz nach St. Goar. Video: W. Floitgraf.

Nach der KD

Die KD musterte Rheinpfeil 1997 aus. Das Boot wurde mehrfach verkauft und verrottete. 2006 wurde es privat gekauft und in Rotterdam an Land gesetzt.

Im Ruderhaus ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Im ganzen Boot wurden die Kabel durchtrennt. Dies ist eine Standardprozedur beim Verkauf, damit das Boot nicht als Konkurenzprodukt eingesetzt werden kann.

Durch die Lackierung ist das Tragflügelboot für Liebhaber sofort als "Rheinpfeil" zu erkennen gewesen. Ein Fan meldete sich 2006 bei mir, nachdem er das Boot in Rotterdam entdeckt hatte.

Das Boot blieb zwei Jahre an Land und wurde in ein Wohnschiff umgebaut. Inzwischen ist es als "Raketa 72" wieder im Wasser.

Raketa 72

Rheinpfeil wurde 2006 privat gekauft und in Rotterdam auf Land gesetzt.

Das Boot wurde "Raketa 72" genannt und in ein Wohnschiff umgebaut.

Im Schlepp verließ es den Ausrüstungskai und wurde an den Liegeplatz gebracht.

So sieht Raketa 72 im Juni 2011 aus. Sie liegt in Rotterdam in einem Industriegebiet und die Ausbauten sind weitgehend abgeschlossen.

Raketa 191

Im Juli 2010 hatte ich die Chance in Moskau wieder eine Raketa zu sehen und auch zu fahren. Hier kommt sie...

Im Hafen tummeln sich aber nicht nur Tragflügelboote sondern auch "die großen". Da erkennt man erst mal wie klein die Raketa ist.

Anlegemanöver im nördlichen Flusshafen.

In Moskau sind noch mindestens drei Raketas im Einsatz. Hier warten gerade die Fahrgäste der Rakete 185 auf die Abfahrt in das Naherholungsgebiet.

Der Blick in das Ruderhaus.

Raketa 191 startet durch.

Endlich an Bord! Und nur ein weiterer Fahrgast!

Blick zur Bar. Hier gibt es nichts zu trinken, aber zumindest sind Rettungswesten an Bord.

Selbst bei voller Fahrt erzeugt die Raketa fast keine Wellen.

ähm, ja... genau

Auch die schönste Fahrt geht mal zu Ende.

Noch einmal fährt Raketa 191 in voller Fahrt an uns vorbei und man sieht gut ihre Flügel.

Bis zum nächsten mal...